Kurkuna
Pixabay
Kurkuna
Behandlung nach der Infektion

Plötzlich ist die eigentlich weiße Katze gelb

Aufgrund einer Pilzinfektion musste Kuya mit Kurkuma behandelt werden

Die Folgen sind, dass die eigentlich weiße Katze nun gelb leuchtet. Die Besitzerin nimmt es mit Humor und freut sich, dass die Infektion wenigstens weg ist.

Die Besitzerin Thammapa Supamas aus Thailand erinnerte sich an das alte Hausmittel Kurkuma und rieb sorgfältig ihre Katze mit dem südasiatischen Gewürz. Sie verteilte das Gewürz an der betroffenen Stelle und zur Sorgfalt am restlichen Körper.

Da war die Katze nicht nur krank sondern auch leuchtend gelb.

Thammapa Supamas veröffentlichte somit Bilder ihrer gelben Katze auf Facebook, die den Effekt der Behandlung zeigt.
Nun lässt sich das Gewürz erst mal aber nicht mehr abwaschen, denn wer schon mal mit Kurkuna gekocht hat, kennt dieses Problem. Auf Facebook hat die gelbe Katze nun schon mehrere Fans, welche immer wieder mit reichlich an Bildern überrascht werden.

Da die Fans die Katze schon als Pikachu ansehen, ließ sich die Besitzerin dies nicht nehmen und verkleidete ihre Katze als den bekannten Pokémon-Held.

Das wichtigste ist, dass die Katze von der Pilzinfektion befreit werden konnte und wem seine Katze auch mal eine Pilzinfektion haben sollte, kann auf Kurkuma zurückgreifen, sollte es dennoch in Maßen halten.

Hier kommt ihr zu der Facebook-Seite der gelben Katze