Pixabay/Symbolbild

„Star Wars“ für Anfänger

Star Wars-Angeberwissen für den neun Film: SOLO - A Star Wars Story

Am Donnerstag (24.05.2018) erscheint ein neues Spin-off der Erfolgsreihe: „Star Wars“ in den deutschen Kinos. Während tausende Fans der Erscheinung entgegenfiebern und es kaum noch erwarten können, soll es auch Menschen geben, die noch keinen der „Star Wars“-Filme gesehen haben.

Du gehörst zu diesen Menschen, willst das Spektakel aber trotzdem nicht verpassen und mit deinen Freunden ins Kino gehen? Kein Problem, wir haben die wichtigsten Infos mit denen auch du den Film verstehst.

"Solo: A Star Wars Story" gehört nicht zu der eigentlichen Star Wars Reihe. Er ist einer von mehreren Spin-offs und befasst sich mit der Rolle Han Solo. Der Film erzählt seine persönliche Geschichte und beginnt zeitlich gesehen etwa zehn Jahre vor Episode vier, als sich Han Solo allein auf den Straßen seines Heimatplaneten Corellia durchschlagen muss. Er hat seinen eigenen Kopf, weshalb er auch von der Flugakademie geworfen wird. Was allerdings nicht dazu führt, dass er mit dem Fliegen aufhört. Der Film befasst sich unter anderem damit, wie er mit Qi'Ra (eine Freundin, die er von früher kennt), Val und seinem neu gewonnenen Freund Chewbacca auf eine spannende Mission geschickt wird. Begleitet werden die drei von dem Schmuggler Lando Calrissian und seinem Raumschiff dem Millennium Falken.

via GIPHY

Die Filme der Hauptreihe gehören zu dem klassischen Abenteuer-Genre, so aber nicht die verschiedenen Spin-offs. Hier wird gerne mal etwas neues ausprobiert, dementsprechend war Spin-Off Nummer Eins „Rogue One“, ein richtiger Kriegsfilm mit spannendem Finale. Wir sind also gespannt was am Donnerstag auf uns zu kommt.

Die wichtigsten Informationen zu Han Solo:

  • war Schmuggler
  • später ist er dann auf der Seite der Rebellen
  • kämpfte gegen das Imperium
  • besitzt später das Raumschiff „Millennium-Falke“
  • Sein Raumschiff rettet die Rebellen oft aus schwierigen Situationen

Damit ihr nicht ohne jegliches Vorwissen in den Film müsst, hier das Wichtigste zu den Filmen der Hauptreihe.

1. Worum geht es überhaupt?

Am Anfang geht es um eine, seit vielen Jahren von den Jedi beschützte Republik, welche von Senator Palpatine gestürzt wird. Die galaktische Republik geht unter und das galaktische Imperium unter dem "neuen" Kanzler Palpatine wir erbaut. Einer Prophezeiung zufolge, soll einer der begabtesten Jedi, Anakin Skywalker, das Ungleichgewicht der Macht wieder in Ordnung bringen. Palpatine schafft es allerdings Skywalker auf die dunkle Seite der Macht zu ziehen, woraufhin dieser zu dem gefürchteten Darth Vader wird.

Er und Palpatine terrorisieren von diesem Zeitpunkt an die gesamte Galaxis und werden dabei von der Rebellion, zu der unter anderem Darth Vaders Kinder Leia und Luke gehören, bekämpft.

„Star Wars“ beschreibt also den klassischen, ewig andauernden Kampf zwischen „Gut und Böse“, welcher sich in ferner Vergangenheit in einem fiktiven Universum abgespielt hat.

2. Wie viele Episoden gibt es bisher?

  • Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung (1999)
  • Star Wars Episode II: Angriff der Klonkrieger (2002)
  • Star Wars Episode III: Die Rache der Sith (2005)
  • Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung (1977)
  • Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück (1980)
  • Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
  • Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht (2015)
  • Spin-off: „Rogue One: A Star Wars Story“ (2016)
  • Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi (2017)

Sehr wichtig ist allerdings bei den Filmen zu beachten, dass die zeitliche Reihenfolge nicht mit der Realität konform geht. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht so sehr: Die ersten drei Teile erschienen 1977-1983 , sind aber eigentlich Episoden vier, fünf und sechs. Die neue Trilogie (1999 - 2005) erzählt also die Vorgeschichte der Orginal-Filme.

3. Wann hat dieser Hype begonnen? 

Der erste „Star Wars“-Film kam 1977 in die Kinos und hieß damals nur „Star Wars“ („Krieg der Sterne“). George Lucas, der Regisseur, hatte schon damals zwei weitere Teile geplant und machte zuerst eine Triologie daraus. Dass dieser Originaltriologie noch so viele weitere Teile folgen werden, hatte er zunächst nicht angenommen.

4. „Ich bin dein Vater“

„Ich bin dein Vater.“ ist der wahrscheinlich berühmteste Satz der Filmgeschichte. Doch was hat er überhaupt für eine Geschichte?

In der fünften Episode versucht Luke die Galaxis zu retten und kämpft gegen Darth Vader. Er verliert dabei seine Hand und sein Lichtschwert, doch anstatt Luke zu töten, bietet Darth Vader ihm an, mit ihm gemeinsam die Galaxis zu regieren. Doch Luke lehnt dies ab, woraufhin Darth Vader ihm die Wahrheit offenbart, nämlich dass er sein Vater ist.

via GIPHY

5. Interessanter Fakt

Wir kennen doch alle den Begriff „Blockbuster“, aber nur die wenigsten wissen wie dieser überhaupt zustande kam.

„Star Wars“ spielt hierbei unter anderem eine Rolle, denn die ersten „Krieg der Sterne“- Teile gehört zu den Filmen, wegen denen die Menschen damals aus lauter Begeisterung bis weit um den „Block“ herum anstanden, um noch ein Ticket für die Aufführung zu bekommen.