Protect your Neck
Protect your Neck

Protect your Neck!

Constantin und Lukas vom Start-Up "Equil" haben ein Shirt entworfen, das Verspannungen vorbeugen soll.

Equil
Equil

Protect your Neck!

"Beschütze deinen Nacken!" Das ist das Motto von Constantin Diesch und Lukas Kühnbach. 

Mit ihrem Start-Up Unternehmen Equil wollen die beiden das Arbeiten am Bildschirm revolutionieren. Während seines Medizintechnik-Studiums hat der gelernte Physiotherapeut Constantin (Foto) oft gemerkt, dass er durch den vielen Stress und die häufige Bildschirmarbeit dazu neigt, seine Schultern unbewusst anzuspannen.

Das führt zu Verspannungen im Rücken und im Nacken und hat zur Folge, dass die Muskeln weniger mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. So können die Muskeln verhärten und das führt wiederum zu chronischen Schmerzen.

Ein Problem, das Constantin auch von seinen ehemaligen Patienten aus seiner Physiotherapeuten-Zeit kennt. 

Den meisten Menschen fehlt es nämlich auch an der nötigen Wahrnehmung des eigenen Körpers. Das bedeutet, dass Schmerzgeplagte zwar die Verspannungen im Rücken spüren, aber die Ursache nicht ausmachen können. Arbeitsplätze, die nicht ergonomisch eingerichtet sind und lange Bildschirmzeiten verstärken die Fehlhaltung in den Schultern.

Die Lösung soll jetzt "Protect your Neck" bieten - ein intelligentes Shirt, das die Fehlhaltung korrigieren soll. Mithilfe einer 3x4 cm großen Platine, die am Rücken sitzt, werden Informationen von Sensoren auf den Schulternähten aufgenommen und übermittelt. Lukas Kühnbach, Informatik-Student, hat dafür einen speziellen Algorithmus entwickelt und daraus einen Code für den Mikrocontroller geschrieben.

Eine Herausforderung war es, die Technik möglichst kompakt zu halten, um für den Träger keinen Mehraufwand darzustellen. Dafür verwenden sie textile Kabel, die zudem auch noch waschbar sind.

Vertriebstechnisch ist für das intelligente Shirt ein Miet-Modell geplant: Geschäftsleitungen mieten das Shirt für ihre Mitarbeiter, um deren Gesundheit zu schützen.

Zu kaufen gibt es "Protect your Neck" aber noch nicht. Im Moment befindet sich das Kleidungsstück noch in einer sehr frühen Phase. Timo aus dem Radio 7 Morgenteam durfte trotzdem schon einmal den Prototypen testen und erfahren, wie er seinen Rücken beim Arbeiten in Zukunft entlasten könnte.

Protect your Neck in Aktion

Protect your Neck in Aktion
Protect your Neck in Aktion