Julia Lange, Radio 7
22.07.2020

Besetztes Haus in Konstanz geräumt

Eigentümer stellt Strafanzeige

Julia Lange, Radio 7

Besetztes Haus in Konstanz geräumt

Eigentümer stellt Strafanzeige

Ein leerstehendes Haus in Konstanz - leer seit über 5 Jahren. Der Eigentümer lässt es verwahrlosen statt es zu vermieten oder zu verkaufen. Eine gute Gelegenheit für Menschen, ein deutliches Zeichen gegen den Wahnsinn auf dem Wohnungsmarkt und gegen die viel zu hohen Mieten zu setzen. Das Haus in Konstanz-Petershausen wurde besetzt und wieder zum Leben erweckt. Es gab Vorträge, Gesprächsrunden, der Garten wurde auf Vordermann gebracht. Geplant war ein Café im Erdgeschoss - und jeder war herzlich willkommen. Weil der Eigentümer aber Strafanzeige gestellt hat, wurde das Haus heute gegen 5 Uhr morgens von der Polizei geräumt. Laut Augenzeugen war die Räumung friedlich von beiden Seiten. Beschwerden von Anwohnern gab es während der Zeit der Hausbesetzung nicht, das Verhältnis war gut. Viele hatten sich über gefreut, dass endlich etwas Sinnvolles mit dem Haus passiert. 14 Personen wurden aus dem Haus begleitet. Gegen sie läuft jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Laut Oberbürgermeister Uli Burchardt versucht die Stadt das Haus vom Eigentümer zu kaufen und das Objekt wieder dem Wohnungsmarkt freigeben.