kaenguruh
kaenguruh
Start: 05.03.2020

Kinotipp: Die Känguru-Chroniken

Kommunistisches Känguru möchte die Welt verbessern

kaenguruh
kaenguruh

Die Känguru-Chroniken

Ein ganz normaler Nachmittag im Berliner Stadtteil Kreuzberg, Menschen gehen ihrer Arbeit nach oder wie im Fall von Marc-Uwe Kling auch nicht, als es plötzlich an der Tür klingelt und ein ausgewachsenes Känguru nach Eiern für seine Eierkuchen bittet. Wer kennt es nicht? Das Känguru fackelt auch nicht lange und zieht auch gleich mal bei Marc-Uwe ein.

Das kommunistische Känguru trifft auf einen etwas verwahrlosten, ideenlosen und auch sonst nicht besonders reizvollen Kleinkünstler, der sein Leben mit Migränemasken und im Pyjama verbringt. Wer jetzt meint, dass dies alles nur ein halbkomatöser Traum nach einer durchzechten Nacht ist, könnte falscher nicht liegen. Zusammen veräppeln sich die Beiden nicht nur bis der Beutel platzt sondern erleben im Kampf um ihre Wohnsiedlung gegen den übermächtig erscheinenden Jörg Dwigs allerhand skurrile, lustige und vor Seitenhieben auf die politische Lage in Deutschland nur so triefende Abenteuer. Dass dabei Marc-Uwe Kling nicht nur einstecken kann, sondern auch durchaus austeilt, ist die eine Seite einer großartigen Geschichte, in welcher das fantastisch animierte Känguru sowie allerhand großartige Nebendarsteller den anderen Teil der Geschichte liebenswert, humorvoll aber auch wunderbar taktlos ausfüllen.

Die Verfilmung des Buches trifft den Nagel auf den Kopf. Sie lässt wirklich keine Anspielung auf die politisch eher rechtsgerichtete AZD (Ein Schelm, der dabei Böses denkt) aus und haut mit Urteilen und Verurteilungen nur so um sich. Natürlich nicht in der Länge und politisch-philosophischen Tragweite der Bücher aber mit einer klaren, unmissverständlichen Aussage.

Die größte Waffe der Kritik ist und bleibt einfach der Humor und Marc-Uwe Kling weiß diese zu bedienen. Lachen und gleichzeitig aber auch mal Nachdenken, das erreicht dieser Film und sollte daher gesehen werden.

Der Trailer zum Film

Der Trailer zum Film
Der Trailer zum Film