Zecke
pixabay
Zecke
Zecken

Zeckenzeit: Das musst du wissen

Frühlingszeit ist Zeckenzeit! Wir zeigen dir, was du wissen musst.

Die Sonne scheint und die Temperaturen im Radio 7 Land steigen, das macht doch einfach gute Laune. Aber Vorsicht! Mit den steigenden Temperaturen, werden die Zecken auch wieder aktiv. Das Deutsche Rote Kreuz erwartet dieses Jahr sogar einen erneuten Anstieg der Erkrankungshäufigkeit.

Das musst du wissen:

Auch wenn viele vermuten, dass Zecken sich nur im Sommer zeigen, ist dies falsch. Ab einer Temperatur, die bei über sieben Grad Celsius liegt, fallen die Zecken aus der Winterstarre und werden aktiv. Dann lauern sie am liebsten in Gräsern oder schattigen Gebüschen. Gerade die Menschen, die zu jeder Jahreszeit viel draußen unterwegs sind, sollten sich entsprechend schützen und immer Ausschau halten.

Am besten schützt du dich, wenn du stets festes Schuhwerk trägst und lange, helle Kleidung bevorzugst. Außerdem solltest du deine Socken über die Hose ziehen, um zu vermeiden, dass die Zecken in dein Hosenbein schlüpfen. Hilfreich ist es auch, wenn du regelmäßig Zecken-Schutzspray aufträgst.

Hast du dann tatsächlich das Pech, dass die Zecke dich befällt, so solltest du unbedingt deine Achselhöhlen, Kniekehlen und deinen Intimbereich abchecken. Hier haben es die kleinen Krabbeltiere besonders gern. Sobald du die Zecke gefunden hast, solltest du sie am besten mit einer geeigneten Zeckenpinzette, einer Zeckenkarte oder einer Zeckenhacke entfernen. Auf Pinzetten, die eine flache Spitze haben, solltest du lieber verzichten. Hier besteht die Gefahr, dass du die Zecke nicht richtig packen kannst und sie zerquetscht.