Laptop
unsplash
Laptop
Computer und Technik

Windows 11 ist da

Lohnt sich ein Upgrade?

Es ist eine immer wiederkehrende Frage, wenn ein neues Windows erscheint, ob man besser erstmal bei der bisherigen Version bleibt, oder die neueste Version des Betriebssystems installiert. Windows 11 wurde jedenfalls am 5. Oktober veröffentlicht, automatische Upgrades wird es aber erst nach und nach geben. Auf neuen PC’s ist Windows 11 meistens vorinstalliert. Wer mit seinem vorhandenen Endgerät  von Windows 10 auf Windows 11 umsteigen möchte, sollte einiges beachten.

 Zu allererst wären da die höheren Systemanforderungen, es gibt verschiedene Tools auf dem Markt, mit denen sich überprüfen lässt, ob dein PC mit Windows 11 kompatibel ist. Wenn dies der Fall ist und du umsteigen möchtest,  wird Microsoft dir offiziell ein kostenloses Upgrade anbieten. Es kann allerdings gut sein, dass dies erst im Lauf des nächsten Jahres geschieht.

Möchtest du nicht so lange warten, dann gibt es auch Möglichkeiten, Windows 11 sofort zu installieren. Die einfachste Variante ist hierbei über das Aufrufen Windows Update. Du kannst aber als fortgeschrittener Nutzer Windows 11 auch über das Creation Tool erstellen und installieren oder eine ISO-Datei herunterladen.

Vielleicht möchtest du auch mehr Informationen zum neuen Windows, deshalb fassen wir hier einmal die wichtigsten Unterschiede zu Windows 10 zusammen. Optisch verändert sich einiges, so ist die Menüleiste zum Beispiel in der Mitte zu finden. Widgets, wie man sie von Smartphones bereits länger kennt, kannst du jetzt in Windows 11 auch auf dem Startbildschirm einbinden. Außerdem wurde der Microsoft Store überarbeitet und es ist geplant, dass sich in Zukunft für Android entwickelte Anwendungen darüber in Windows installieren lassen.

Alles in allem spricht vieles für ein Upgrade, zumal dieses für Windows 10 Nutzer kostenlos ist. Nur, wenn dein Gerät mit den Systemanforderungen zu kämpfen hat, solltest du dich vielleicht dafür entscheiden, weiter Windows 10 zu nutzen, da sonst Leistungseinbußen zu erwarten sind.