Österreich will ab 2024 eine Tagesvignette einführen.
Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Österreich will ab 2024 eine Tagesvignette einführen.
Reisen

Vignette: Das musst du wissen!

Wer in den Ferien Richtung Süden fährt, kommt an ihr nicht vorbei: der Vignette! Alles was du darüber wissen musst, erfährst du hier.

Für Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich und der Schweiz benötigen deutsche Autofahrer eine Vignette. Seit diesem Jahr gibt es ein paar Neuerungen und wichtige Infos, die du beachten solltest.

Vignetten kannst du an jeder grenznahen Tankstelle kaufen. Auch online werden sie schon länger angeboten, seit Dezember 2023 sind diese online gekauften Pickerl aber auch sofort gültig. Bisher musste man nach dem Onlinekauf erst noch 18 Tage warten, bis die Vignette benutzt werden durfte. Schuld war der Konsumentenschutz bzw. das spezielle Rückgaberecht bei online gekauften Waren. Diese bürokratische Hürde wurde nun aber abgeschafft.

Ebenfalls neu ist die 1-Tages-Vignette für Österreich, die es aktuell nur online für 8,60 € zu kaufen gibt - etwas günstiger als die 10-Tages-Vignette für 11,50 €. 

Wenn du dir eine Vignette online kaufen möchtest, solltest du unbedingt Acht geben, auf welcher Plattform du sie kaufst. Viele Anbieter berechnen nämlich Zusatzkosten! Zum Beispiel im Online-Shop des ADAC erhältst du deine Vignette ohne extra Kosten und Gebühren. 

Achtung: In Österreich gibt es vier Autobahnabschnitte, die mautfrei sind. Hier benötigst du keine Vignette:

  • A1 Westautobahn (Grenzübergang Walserberg bis Salzburg-Nord), Land Salzburg

  • A12 Inntalautobahn (Grenzübergang Kiefersfelden bis Kufstein-Süd), Tirol

  • A14 (Grenzübergang Hörbranz bis Hohenems), Vorarlberg
    Besonders praktisch für alle Reisenden in die Schweiz!

  • A26 (Linzer Westring – wird noch gebaut), Oberösterreich