schloss elmau
schloss elmau
Wochenende

Trotz G7-Gipfel ins Allgäu

Der G7 Gipfel steht am Wochenende auf Schloss Elmau an. Damit ist großer Aufwand verbunden und viele Strecken sind gesperrt. Hier erfährst du, wie du trotzdem ins Allgäu kommst.

Von Sonntag bis Dienstag treffen sich die höchsten Politiker der teilnehmenden Länder um über Klimapolitik, Pandemiebekämpfung und die Stärkung von Demokratie zu diskutieren.

Über 50 Bäume auf einem Wanderparkplatz  wurden gefällt, um den Parkplatz  zu einem asphaltierten Hubschrauberlandeplatz umzubauen. Die Bäume waren übrigens erst nach dem letzten Gipfel da gepflanzt worden. Nach dem Gipfel, der nicht länger als 72 Stunden dauert, wird der Asphalt wieder entfernt und es werden neue Bäume gepflanzt. Und da ist natürlich klar, dass die Sicherheitsvorkehrungen rund um den Gipfel auch entsprechend hoch sind. 

Wer am Wochenende also einen Ausflug Richtung Österreich plant oder in den Urlaub fahren möchte, muss Geduld mitbringen. Laut G7-Planungsstab der Polizei sind diese Strecken am Wochenende von dem Gipfel betroffen:

  • Strecken zwischen München und dem Flughafen
  • Besonders betroffen sollen München nach Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald sein.
  • Für den überregionalen Reiseverkehr werden sogar schon hunderte Kilometer vor dem Gipfelort an den großen Autobahnkreuzen, Umfahrungen ausgeschildert sein - auch bei Ulm und Memmingen.
  • In Österreich betrifft es die  Inntal- und Brennerautobahn.
  • In Nordrhein-Westfalen starten ausgerechnet zum Gipfelwochenende die Sommerferien. Also viel Verkehr Richtung Süden!

Die Polizei rät: Mehr Zeit einplanen - oder auf nicht unbedingt notwendige Fahrten verzichten.

Und wenn du nun doch am Wochenden in die Berge fahren willst,...

...dann solltest du das beachten:

  • Die Zugspitze kann grundsätzlich besucht werden, allerdings sind viele Wanderparkplätze gesperrt. Diese werden nämlich für das Medienzentrum und andere Einrichtungen gebraucht.
  • Auch für Sportflieger, die auf Sicht unterwegs sind, gibt es großräumige Beschränkungen.
  • Drachen-, Gleitschirm- oder Segelfliegen ist vom 26. bis 28. Juni in einem Radius von 56 Kilometern rund um Schloss Elmau tabu. Und damit auch am Tegelberg in Füssen und am Breitenberg in Pfronten

Und wenn du dir jetzt denkst: Dann schau ich mir die tolle Landschaft doch einfach auf der WebCam an, dann wird dir etwas auffallen. Denn auch die Webcam der Garmisch-Partenkirchner Olympiaschanze ist von den Vorkehrungen für den G7-Gipfel betroffen. Normalerweise hat man dort einen herrlichen Blick über Garmisch-Partenkirchen, rüber zum Wank und zum Kramer. Die Berge sieht man zwar auch weiterhin, aber mitten im Bildes klafft jetzt eine runde Verpixelung: Der Bereich um das Skistadion ist zurzeit für den Gipfel in ein temporäres Polizei- und Justizzentrum umgewandelt worden

Wahnsinn, was für ein Aufwand für drei Tage!