Mengen fahrrad Beleuchtung
Bildnachweis: Schwäbische Zeitung
Mengen fahrrad Beleuchtung
Weihnachtsbeleuchtung aus Muskelkraft-Mengen

Radeln für Licht

In Mengen wird dieses Jahr geradelt und zwar für die Christbaumbeleuchtung. Ansonsten verzichtet die Stadt auf elektrische Beleuchtung. Kerzen und Windlichter werden verteilt.

Energie wird zu Strom

Der Fahrer steckt seine Energie in die Muskeln, tritt in die Pedale und der Weihnachtbaum- LEUCHTET! In Mengen wird die Beleuchtung dieses Jahr durch sportliche Aktivität aufrecht erhalten.  Ein Mountainbike und auch Hollandfahrrad wurden so angebracht, dass sie auf der Stelle stehen bleiben und durch den Tritt ins Pedal den Stromkreis ankurbelt. Alle sind herzlich willkommen, sich am Leuchten des Baumes zu beteiligen. Von 17-19 Uhr haben sich sogar schon die Triathleten aus Mengen angekündigt, jeden Abend die Räder zu fahren. So wie beispielweise Stefan Vollmer und Brian Laudascher.

Verzicht auf traditionelle Beleuchtung

Der Bürgermeister der Stadt, Stefan Bubeck hat bekannt gegeben, dass die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt dieses Jahr wegfallen wird, um ein zeichen zur Energiekrise zu setzen. Auch wenn dies eher eine symbolische Bedeutung hat, da Mengen schon auf LED Beleuchtung umgestiegen war. Dafür wurden Windlichter und Kerzen besorgt, die an die Läden der Stadt verteilt werden, um auf eine andere Weise die Straßen erstrahlen zu lassen.

Mitmach Aktion

Die Mitmachaktion soll also eher ein Vorbild für die Bürger sein, im eigenen Haushalt auch auf den Stromverbrauch zu achten. Vom 21. November bis zum 4. Dezember kann man sich am Stromerzeugen beteiligen. Ab 19 Uhr werde die Lichterkette jedoch für eine Stunde umgestöpselt, sodass sie bis 20 Uhr durchgängig leuchtet.