Wurde aus dem EM-Aufgebot gestrichen:  Robin Benzing.
Matthias Stickel/dpa
Wurde aus dem EM-Aufgebot gestrichen: Robin Benzing.
Europameisterschaft

DBB-Coach Herbert streicht Kapitän Benzing aus EM-Kader

Robin Benzing ist immer da. Das galt bei den deutschen Basketballern seit 13 Jahren. 2009 spielte Benzing in Polen seine erste Europameisterschaft im Deutschland-Trikot.

Die diesjährige EM vom 1. bis 18. September mit einer Vorrunde in Köln und der Endrunde in Berlin sollte die Krönung seiner Nationalmannschaftskarriere werden. Doch dazu wird es nicht kommen.

Bundestrainer Gordon Herbert strich den 33 Jahre alten Kapitän am Samstag aus dem EM-Kader, wie der Verband rund drei Wochen vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich in Köln (1.9.) mitteilte.

Zudem werden Kenneth Ogbe (EWE Baskets Oldenburg) und Leon Kratzer (Telekom Baskets Bonn) nicht mehr dabei sein, wenn sich die Mannschaft am Dienstag nach drei freien Tagen in Hamburg wieder trifft. Herbert wird die weitere Vorbereitung mit 14 Spielern angehen.

Weiler-Babbs Debüt noch nicht datiert

In Hamburg soll dann auch der gerade erst eingebürgerte Nick Weiler-Babb zum Team stoßen. Der Profi von Bayern München weilt derzeit noch wegen familiärer Dinge in seiner Heimat USA. Ob er schon beim Supercup am Freitag und Samstag sein Debüt im Deutschland-Trikot geben wird, hängt davon ab, wann er tatsächlich in Hamburg eintrifft.

Benzing, der zuletzt bei Fortitudo Bologna in Italien unter Vertrag stand, hatte seit 2009 jeden Sommer in der Nationalmannschaft gespielt. Die Partie in Almere am Freitagabend war seine 167. im Nationaltrikot. Es könnte seine letzte gewesen sein. Beim 68:66 in den Niederlanden konnte der Routinier keine Werbung in eigener Sache mehr machen. In 12:51 Minuten verfehlte Benzing seine einzigen beiden Würfe aus dem Feld, agierte auch sonst in der einen oder anderen Aktion unglücklich.

Dennoch kommt der Verzicht auf Benzing ein wenig überraschend. Schließlich nahm der 2,08 Meter Schlacks vor allem auch abseits des Parketts als Stimmungsmacher stets eine wichtige Rolle ein. Zudem stand er immer auch dann zur Verfügung, wenn viele andere Spieler wegen ihrer Verpflichtungen in der NBA oder der Euroleague oder aus anderen Gründen nicht dabei waren.

«Das ist immer schwer für die Jungs, weil es alle verdient hätten, dabei zu sein», sagte NBA-Profi Dennis Schröder. «Ich hoffe, dass die Jungs uns bei der EM dennoch supporten, sie bleiben Teil des Teams.»

14 statt 12 Profis kommen mit nach Hamburg

Herbert hatte seinen Kader eigentlich bereits nach den beiden Tests in Belgien und den Niederlanden auf zwölf Spieler reduzieren wollen. «Es geht darum, ein Team zu bilden und dass Spieler ihre Rollen finden», hatte Herbert seinen Plan begründet. Doch nun setzt er die Vorbereitung am Dienstag in Hamburg doch mit 14 Profis fort.

Zum einen ist David Krämer leicht angeschlagen, zum anderen ist eben weiter unklar, wann Weiler-Babb zum Team stoßen wird. «Manchmal muss man sich den Entwicklungen anpassen», begründete Herbert seine Planänderung, von der Kapitän Benzing allerdings nicht mehr profitierte.

© dpa-infocom, dpa:220813-99-372319/3
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten