Barry Keoghan (r) und Franz Rogowski stellen ihren Film «Bird» in Cannes vor.
Roger Harvey/ZUMA Press Wire/dpa
Barry Keoghan (r) und Franz Rogowski stellen ihren Film «Bird» in Cannes vor.
Filmfestspiele Cannes

Barry Keoghan: «Ich finde nicht, dass ich tanzen kann»

Im Film «Saltburn» tanzt Keoghan nackt zum Lied «Murder on the Dancefloor». Auch in seinem neuen Film bewegt er sich viel. Aber ein besonderes Talent dafür sieht er bei sich nicht.

Eine Tanzszene von Barry Keoghan (31) im Film «Saltburn» hat Kultstatus unter Filmfans erreicht - doch der irische Schauspieler ist nicht überzeugt, sich besonders gut bewegen zu können. «Ich finde nicht, dass ich tanzen kann», sagte er in Cannes. Bei den Filmfestspielen ist Keoghan an der Seite des deutschen Schauspielers Franz Rogowski im Wettbewerbsfilm «Bird» der Regisseurin Andrea Arnold zu sehen.

In «Saltburn» tanzt Keoghans Figur zum Lied «Murder on the Dancefloor» nackt durch ein Anwesen. Der Song von Sophie Ellis-Bextor aus dem Jahr 2001 trendete anschließend und landete wieder in den Charts.

In «Bird» wird an einer Stelle ironisch Bezug darauf genommen. Auch in diesem Film tanzt er einige Male. «Ich denke, das Schöne am Tanzen auf der Leinwand ist die Anstrengung, es zu versuchen», sagte Keoghan. «Musik spielt bei allem, was ich mache, eine große Rolle.»

© dpa-infocom, dpa:240517-99-68978/4
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten