Klamoten
unsplash
Klamoten
Länger leben

Mit diesen Tipps halten deine Klamotten ewig

Wir haben Tipps und Tricks, wie deine Lieblingsklamotten jetzt länger halten und auch auf Dauer noch schön aussehen.

Wer kennt es nicht: Der absolute Lieblingspulli gibt langsam den Geist auf. Plötzlich ist er total ausgeleiert und verwaschen – einfach nicht mehr schön. Damit nicht direkt ein neuer Pulli her muss, haben wir Tipps, wie deine Klamotten jetzt länger halten.

Nicht so oft waschen:

Frisch gewaschene Klamotten riechen einfach immer gut. Zu häufiges Waschen ist nur leider der schnellste Weg, um deine Klamotten zu ruinieren. Durch das Waschen können Fasern abbrechen und an Stärke verlieren. Bei Strickpullis lohnt es sich, ein T-Shirt oder ein Longsleeve unter dem Pulli zu tragen, so wird Schweißgeruch verhindert. Außerdem kannst du deine Klamotten zum Lüften auch draußen aufhängen.

Knöpfe immer aufheben:

Die Ersatzknöpfe deiner Kleidung solltest du immer sorgsam aufheben. So hast du im Notfall einen passenden Ersatz parat und dein Kleidungsstück wird nicht unbrauchbar.

Schuhspanner benutzen:

Schuhspanner sind die besten Freunde deiner ausgelatschten und verbeulten Schuhe. Gewöhne dir am besten an, immer Spanner in deine Schuhe zu geben, wenn du sie länger nicht trägst. So verbeulen deine Schuhe nicht und sehen auch auf Dauer noch gut aus.

Handtaschen ausstopfen:

Auch Taschen verformen sich unheimlich schnell. Aus diesem Grund solltest du deine Taschen immer aufhängen und ausstopfen. So bleibt die ursprüngliche Form erhalten.

Kaltes Wasser beim Waschen:

Kälteres Wasser beim Waschen tut nicht nur deiner Stromrechnung, sondern auch deinen Klamotten gut. Nylon mit hohem Stretchanteil hält beispielsweise deutlich besser, wenn es kalt gereinigt wird.