Ostereier
unsplash
Ostereier
Das Radio 7 Morgenteam

Lifehack: Ostereier mit Naturfarben färben

Ostern rückt immer näher und somit auch die Zeit, in der man fleißig Ostereier bemalt. Meist geht dann der erste Griff zu den synthetischen Farben aus dem Supermarkt. Linda zeigt dir, wie du auf den lästigen Weg zum Supermarkt verzichten und gleichzeitig deine Ostereier ganz natürlich und nachhaltig bemalen kannst.

Lindas Lifehack: Verschiedene Lebensmittel ergeben unterschiedliche, ganz bunte Farben auf den Ostereiern. Einfach die Lebensmittel in den Topf geben und schön köcheln lassen, bis ein Farbsud entsteht.

Hier sind die natürlichen Farbmacher: 

Kurkuma: Ergibt ein total schönes goldgelb. Einfach zehn Gramm Kurkuma in einem halben Liter Wasser zehn Minuten kochen und schon hast du einen schönen Farbsud, in dem du die Ostereier goldgelb färben kannst.

Zwiebelschalen: Färben die Ostereier goldbraun. Hierbei nimmst du eine Handvoll alte Zwiebelschalen und kochst diese 20 Minuten in einem halben Liter Wasser. Eier reinlegen und fertig!

Karotten: Mit Karotten färbst du die Eier in ein schönes orangegelb. 250 Gramm kleinschneiden und in einem Liter Wasser ca. 30-40 Minuten kochen.

Rote Bete: Verfärbt die Ostereier logischerweise dunkelrot bis violett. Einfach drei bis vier Knollen schälen und 40 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Birkenblätter: 30 Gramm Birkenblätter in einem Liter Wasser aufkochen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Tada! – schon sind deine Ostereier richtig schön hellgelb.

Viel Spaß beim Färben und Ausprobieren!