Junggesellenabschied
Junggesellenabschied
JGA

Ideen für Junggesellinnen- und Junggesellenabschiede

Als Trauzeugin oder Trauzeuge kennst du die Braut beziehungsweise den Bräutigam vermutlich ziemlich gut. Achte daher auch, dass der JGA auf sie oder ihn abgestimmt ist. Das Hauptziel sollte vor allem Spaß und eine gute Zeit sein. Damit dieser Tag wirklich unvergesslich bleibt, sind Fotos ein absolutes Muss. Dafür kannst du eine Fotografin oder einen Fotografen engagieren, ein professionelles Fotoshooting organisieren, aber auch auf Einwegkameras zurückgreifen. Damit ihr als Gruppe erkannt werdet, kannst du T-Shirts bedrucken lassen. Das eignet sich auch prima dafür, dem ganzen Tag ein Motto zu verleihen. Auch personalisierte Sekt-Dosen oder Bierflaschen geben dem JGA ein bisschen mehr Individualität.

Je nachdem, ob es ein eher ruhiger Tag sein soll oder actiongeladen, haben wir dir eine kleine Übersicht mit Ideen zusammengestellt. Da ist für jeden etwas dabei.

Ideen für Junggesellinnenabschiede

Ruhig und entspannt
Eine Hochzeit geht oftmals auch mit einer Schwangerschaft einher. Für schwangere Bräute ist ein ruhiger und entspannter JGA natürlich am besten geeignet. Aber auch für Bräute von der ruhigeren Art eignen sich die folgenden Ideen.
Ein gemütliches Picknick in einem Park oder auf einer Wiese kann mit ein paar Gesellschaftsspielen, (alkoholfreiem) Sekt und ein paar Leckereien ein super Beginn für einen JGA sein. Ein Klassiker unter den JGA-Ideen ist eine Schnitzeljagd oder Geocaching, begleitet mit einem Bollerwagen für Musik und Getränke. Bei schlechtem Wetter ist eine Rätselrunde im Escape Room die perfekte Alternative.
Wenn du auf der Suche nach einer etwas persönlicheren JGA-Gestaltung bist, ist eine Reise in die Vergangenheit genau das Richtige. Zusammen in der Vergangenheit schwelgen, wichtige Orte aus vergangenen Tage besuchen und als Dresscode: Outfits aus der Jugend.

Abenteuerlustig und Actionreich
Sollte die Braut auf Action und Abenteuer stehen, kann ein Besuch in einem Freizeitpark genau das Richtige sein. Sportliche Aktivitäten wie Wake-Boarding, Wasser-Ski, Klettern oder eine Kanu-Fahrt ist das optimale Programm für einen JGA bei gutem Wetter.

Kulinarische Ideen
Die Braut liebt es, neue Rezepte auszuprobieren? Wie wäre es dann mit einem Backkurs, Cocktails mixen oder einem Seminar zur Wein- oder Bierherstellung? Im Sommer bietet sich auch eine Weinwanderung in den Weinbergen deiner Region an.

Ideen für Junggesellenabschiede

Ruhig und entspannt
Auch für den Bräutigam ist eine Schnitzeljagd oder Geocaching eine super Möglichkeit für einen entspannten Junggesellenabschied. Auch bei einer feucht-fröhlichen Fahrt auf dem Bier-Bike ist eine gute Zeit vorprogrammiert. Ein Blick in die Vergangenheit zu werfen kann auch für den Bräutigam eine spannende Reise sein. Mit passenden Spielen und Aufgaben wird der Besuch in der alten Lieblingskneipe oder dem ehemaligen Fußballverein unvergesslich.

Abenteuerlustig und Actionreich
Der Bräutigam ist ein Adrenalin-Junkie? Ein Freizeitpark, die Wake-Boarding-Anlage, der Kletterpark oder die Kartbahn sind dafür die perfekten Adressen. Jede Menge Action und eine gute Portion Teamgeist bietet ein Paintball-Match.

Kulinarische Ideen
Jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht, ist eine Grill-Party natürlich optimal. Das lässt sich auch prima mit einem Kochkurs zum Thema Fleisch und Steak verbinden. Sollte der Bräutigam eher auf flüssige Ernährung stehen, wäre auch ein Wein-, Bier- oder Whiskeyseminar eine gute Idee.

Und für den Abend?

Sollte noch Kapazität für ein Abendprogramm da sein, bietet sich ein perfektes Dinner in den eigenen vier Wänden oder eine Pyjamaparty an. Entpuppt sich die Braut beziehungsweise der Bräutigam als Nachteule, bietet sich auch eine Fahrt in einer Stretchlimousine mit anschließendem Besuch im Lieblingsclub an. Daraus lässt sich auch eine Bar- oder Clubtour gestalten. Auch Karaokebars sind dafür sehr gut geeignet. Wenn die Location ein wenig extravaganter ausfallen soll, ist ein Party-Boot oder ein Segelboot ebenfalls eine Überlegung wert.