Verbraucherschützer raten davon ab, zum Pandemie-Weihnachtsfest Konzerttickets zu verschenken. Foto: Christian Charisius/dpa
Elbphilharmonie-Tickets
Verbraucherschützer raten davon ab, zum Pandemie-Weihnachtsfest Konzerttickets zu verschenken. Foto: Christian Charisius/dpa
Veranstaltungskarten

Gutscheine können ab sofort auch ausgezahlt werden

In der Coronakrise hatte die Politik beschlossen, dass Verbraucher für abgesagte Veranstaltungen Gutscheine erhalten.

Bisher galt Gutschein statt Geld zurück, doch mit dieser Regelung soll es nun vorbei sein. Wir bringen dich auf den neuesten Stand.

Wer vor dem 8. März 2020 Tickets für Freizeitveranstaltungen gekauft hat und die Veranstaltung nicht wahrnehmen konnte, hat als Ersatz einen Gutschein erhalten. Die Gutscheine haben eine Verjährungsfrist von drei Jahren, was bedeutet, dass 2020 erworbene Gutscheine bis 31. Dezember 2023 einlösbar sind.

Wer bis zu diesem Datum allerdings nicht vorhat, den Gutschein einzulösen, der kann seit Beginn des Jahres 2022 auch direkt eine Erstattung fordern. Tickets, die nach dem 8. März 2020 gekauft worden sind, betrifft die Gutscheinregelung nicht und deshalb sollte hier direkt eine Erstattung möglich sein.

Hier findest du weitere Infos zu diesem Thema.