Pflaster
Pflaster
Schwäbisch Gmünd

Erste-Hilfe-Kurs für Kindergartenkinder

In Schwäbisch Gmünd haben Kinder jetzt erstmals einen Erste-Hilfe-Kurs besucht.

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat jetzt erstmals einen Erste-Hilfe-Kurs für Kindergartenkinder angeboten. Dort lernten die Vier- bis Sechsjährigen die wichtigsten Grundlagen der Ersten Hilfe und wie sie, auch wenn sie noch Kinder sind, trotzdem schon helfen können.

Ziel des Kurses, der von den Eltern begleitet wurde, war es die Kinder angstfrei an die Erste Hilfe heranzuführen und sie für die Gefahren Zuhause und in der Freizeit zu sensibilisieren. Wenn Kinder sich beispielsweise beim Spielen verletzen, dann sind es oft auch andere Kinder, die schon direkt am Unfallort sind oder sich in der gleichen Gefahrensituation befinden. 

Wiederbelebungsmaßnahmen, wie die Herzdruck-Massage oder die Mund-zu-Mund-Beatmung, waren kein Bestandteil des Kurses. Stattdessen lernten die Kinder aber den Notruf zu wählen, Wunden zu versorgen, Pflasterkleben und Druckverbände zu machen. Eine weitere wichtige Lektion war aber auch das Ansprechen von bewusstlosen Personen, die Atmung zu kontrollieren und sie in die stabile Seitenlage zu bringen. Mit diesen Grundlagen können die Kinder in Zukunft, nach dem ersten Schreck, mit einer größeren Sicherheit helfen.