Sommersonnwende
pixabay
Sommersonnwende
Sommer

Das hat es mit der Sonnenwende auf sich!

Bald steht wieder der längste Tag des Jahres an, welcher traditionell mit der Sommersonnwende gefeiert wird. Doch woher kommt der Brauch und welche Traditionen kommen damit einher?

Die Tage werden länger, die Temperaturen heißer und die Nächte milder - der Sommer in Deutschland ist in vollem Gange! Höchste Zeit, auch den astronomischen und kalendarischen Sommer einzuläuten. Das passiert traditionell am längsten Tag des Jahres mit Sonnwendfeiern. 

Wann ist der längste Tag des Jahres?

2021 ist der längste Tag und die kürzeste Nacht am 21. Juni. Die Sonne erreicht also an diesem Tag zur Mittagszeit ihren Höchststand am Horizont und geht erst nach 16 Stunden und 50 Minuten unter.

Je nach Jahr kann die Sonnenwende auch auf den 20. Juni oder 22. Juni fallen. 

Welche Bräuche gibt es? 

  • Sonnwendfeuer, Musik und Gesang um Böse Geister zu vertreiben und um ertragreiche Ernte und gutes Wetter zu bitten.
  • Ums Feuer tanzen, um die Zeit der Fruchtbarkeit und Ernte einzuläuten und Glück herbeizubringen. 
  • Pärchen, die gemeinsam über ein kleineres Sonnwendfeuer springen und sich dabei nicht loslassen, wird eine baldige Hochzeit vorausgesagt. 
  • Verbrennung von Opfergaben und Wunschzetteln sorgen für Glück und Gesundheit. 
  • Blumen- bzw. Kräuterkränze im Haar 

Woher kommt die Tradition? 

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Fakt ist, dass es sich um einen sehr alten Brauch aus bereits vorchristlicher Zeit handelt. Bereits im hohen Mittelalter, um das 15. und 15 Jahrhundert herum sind "Sonnwendfeuer" und "Johannisfeuer" nachzuweisen. Später kamen dann Vorwürfe auf, dass es sich um einen heidnischen Brauch zur Huldigung der Gottheit Wotan handelt. Dadurch wurden viele dieser Feuer vom Christentum untersagt. Mittlerweile ist der mythische Hintergrund allerdings eher in den Hintergrund gerückt. Viele Dörfer und Gemeinden sehen die "Sonnwendfeuer" als Grund zum Beisammensein. Freunde und Familie kommen bei Musik, Wein und Bier zusammen und genießen die lodernde Nacht.

Sonnwendfeuer im Radio 7 Land

Beuren (Landkreis Esslingen)

  • Wann: 19. Juni bis 20. Juni
  • Uhrzeit: 18 Uhr - 01 Uhr
  • Wo: Skilift an der Bleiche
  • Das Feuer wird um 21.30 Uhr von Fackeläufern angezündet

Pfedelbach (Hohenlohekreis)

  • Wann: 19. Juni
  • Uhrzeit: 20 Uhr
  • Wo: Freizeitanlage Sportkreis Ludwigsburg

Geislingen am Kocher (Schwäbisch Hall)

  • Wann: 20. Juni
  • Uhrzeit: 14 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Wo: Kulturhaus Geislingen