blaustein
blaustein

Blaustein: Zug kollidiert mit Bus

In Blaustein/Arnegg am Bahnübergang Gerhauser Straße, kracht ein Zug in einen Bus - Der Zug entgleist, der Bus stand in Flammen.

Fünf Menschen sind am Morgen bei einem Bahnunfall im Alb-Donau-Kreis verletzt worden. An einem Übergang in Blaustein-Arnegg war ein Bus mit einer Regionalbahn zusammengestoßen.

Der Unfall in der Nähe der B 28 hatte sich gegen 8.30 Uhr ereignet. Der Busfahrer und der Zugführer, sowie zwei weitere Insassen im Zug sind nach ersten Informationen schwer verletzt worden. Der Bus war durch die Wucht des Zusammenpralls in Brand geraten, der Zug teilweise entgleist.

Zunächst ist ein Motorradfahrer in der Nähe der Gleise gestürzt und hat sich schwer verletzt. Als die Polizei den Unfall aufnahm, kam es dort zu Verkehrsbehinderungen. Der Fahrer eines Linienbusses kam dann auf den Gleisen zum Stehen. Das anschließende Wendemanöver konnte nicht mehr vollendet werden, die Schranken gingen runter und ein Regionalzug aus Richtung Blaubeuren konnte nicht mehr halten und fuhr in den Bus. Dieser fing Feuer und brannte vollständig aus.

Der Zug entgleiste nach der Kollision und kam 100 Meter entfernt zum Stehen. Im Zug waren 74 Fahrgäste.

Wie lang die Bergungsarbeiten dauern werden, lässt sich bisher noch nicht sagen. Mit einigen Tagen ist allerdings zu rechnen.