Radio7

Vintage, Retro, Antik? - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute
  • MAPS - MAROON 5


Vintage, Retro, Antik?

Foto: © Universal Music /STOOSHE


Bloß nicht wegschmeißen!

Vintage, Retro, Antik?

 
Läuft man über die Straßen von trendy Metropolen wie Berlin oder München, fühlt man sich, als würde man von Jahrzehnt zu Jahrzehnt hüpfen.

 

Hier gepunktete Pettycoats wie in den 50ies, da ein Supermini aus den 60ies und keine 10 Meter weiter laufen die 70ies in Form eines Hippies vorbei. Modetrends sind eben nie ganz aus der Welt. Sie kommen auf, bleiben bis man die Nase voll davon hat und verschwinden dann in der Versenkung, um Jahre später wieder da zu sein.

Courtney und Alex von der britischen Girlband STOOSHE lieben sie auch, die Trends vergangener Zeiten:

 

Safe the last season!


Foto: kaufdichglücklich.deGlücklich ist, wer da die alten „Lumpen“ nicht weggeschmissen, sondern besseren Wissens aufgehoben hat. Denn einige Jahre - oder schlimmstenfalls Jahrzehnte - später kann man sie aus dem blauen Sack holen, den man heimlich im Keller aufbewahrt hat und die „originalen“ Teile aus vergangener Zeit wieder tragen. Wer nicht die Engelsgeduld und den Platz aufbringen konnte, um die alten Last-Season-Klamotten aufzuheben, der kann sich anders behelfen: Entweder er kauft sich Neues, das auf alt getrimmt ist – oder geht zu seinem Secondhand-Shop des Vertrauens und deckt sich mit eben den „Originals“ ein.

 

Secondhand-Shopping


Die Uralt-Kleidung ist selbstverständlich wesentlich begehrter, denn es handelt sich nicht um irgendwelche gewöhnlichen Teile von der Stange, bei denen man Gefahr läuft, sie an einer anderen Person auf der Straße auch zu entdecken. Außerdem sind es Unikate – denn die meisten Dinge, die man für „out“ befindet, wandern nun mal nicht in den Keller, sondern in den Müll.

Früher wühlten sich noch arme Studenten und Bedürftige durch die Gebrauchtwaren-Läden, heute sind es hippe junge Leute, die auf der Suche nach einem Kleidungsstück sind, das einzigartig ist und bereits eine Geschichte hat. Das steigert natürlich den Preis. Denn die Kleidung ist nicht mehr „gebraucht“ – sondern „vintage“.


Was ist "vintage"?Foto: bigFM


Aber was genau darf sich überhaupt „vintage“ schimpfen? Alles. Vintage ist kein fest definierter Begriff. Im Grunde ist es ein anderes Wort für alt. Und wer kann schon festlegen, was „alt“ ist? Dementsprechend offenherzig betitelt jeder Verkäufer seine Ware als vintage – verkauft sich eben doch besser als „altmodisch“. Grundsätzlich gilt aber: Klamotten vor 1920 werden „antik“ genannt, von den 20ies bis zu den 60ies verwendet man „vintage“ und die Jahrzehnte danach bis zur Last Season können mit „retro“ beschrieben werden.

„Vintage-Style“ allerdings meint nicht, wie ein Laie meinen könnte, etwas Altes, sondern etwas Neues, was auf alt getrimmt wurde. Einen Wannabe-Oldie sozusagen. Beim Kauf genauer hinzusehen, lohnt sich also auch bei (scheinbar) gebrauchter Ware!

 

Rocking Rockabilly!


Foto: kaufdichglücklich.de

Ein Revival-Trend, der seinen Anfang in den 80ern nahm und sich bis heute gehalten hat, ist der Rockabilly-Style. Dabei werden die Mode, Musik und der Lifestyle der 50er nachgeahmt. Gepunktete Stoffe, kräftige Farben und Pettycoats für die Damen – Haartolle, Lederjacke und Cowboystiefel für die Herren. Ebenfalls aus diesem Jahrezehnt stammen sogenannte Creepers, die momentan an jedem Blogger-Fuß zu sehen sind: Flache Schuhe auf einer fetten Sohle mit senkrechten Rillen. Das Lustige: Die Schuhe kommen aufgrund des aktuellen 90ies-Hypes wieder in Mode! In den 90ies griff man eben modisch auch Teile aus den 50ern auf und machte sie sich zueigen. Das Creepers-Revival ist demnach doppelt gemoppelt und ein gutes Beispiel für das Immer-Wiederkehren von Fashion-Trends.

Auch Karis von STOOSHE liebt die 50ies:


Sollte man also noch alte Klamotten der letzten Saison im Schrank haben und in Versuchung sein, sie wegzuschmeißen, weil sie untragbar sind – sollte man lieber zwei Mal nachdenken. In unserer schnelllebigen Welt, in der monatlich ein Trend von einem anderen erstezt wird, könnten sie schon in wenigen Jahren wieder in sein! Wer dachte schon 2005, dass er sich sieben Jahre später wieder 90ies-Style-Plateauschuhe anziehen würde?!

Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook