Radio7

Befristete Arbeitsverträge - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute
  • Sunshine Reggae - Laid Back


Befristete Arbeitsverträge

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die Angst vor der Zukunft.

Befristete Arbeitsverträge

 

Heute hier, morgen vielleicht dort. Wer sich von Jahresvertrag zu Jahresvertrag hangelt, schläft schlechter, als Kollegen mit einer unbefristeten Anstellung. Allerdings ist längst nicht jede Befristung wirksam und sollte bei der Durchsicht des Arbeitsvertrages sorgfältig überprüft werden.

 

 

Befristete Arbeitsverhältnisse zehren an den Nerven

 

Bild:Benjamin Thorn  / pixelio.deEin Jahresvertrag ist besser als gar kein Job. Das ist zwar nicht ganz falsch, trotzdem zehrt die Angst vor dem Ablauf der Frist an den Nerven und kann sich mit unter sogar negativ auf die Arbeit auswirken. Die Arbeitnehmer sind zum Teil psychisch unter Druck gesetzt. Der Gesetzgeber will eigentlich, dass Arbeitnehmer unbefristet eingestellt werden. Für befristete Arbeitsverhältnisse herrschen dagegen strenge Regeln - vor allem dann, wenn Verträge mehrfach verlängert und ohne einen Grund auf Zeit aufgesetzt werden.

 

 

 

 

 

Unbefristete Arbeitsverhältnisse werden immer seltener

 

Der Ausnahme, die Arbeitnehmer befristet einzustellen, wird immer mehr zur Regel. Im Jahr 2001 waren nur ca. 32 Prozent der Berufstätigen befristet beschäftigt, während es elf Jahre später rund jeder Zweite ist. Die Gründe sind unter anderem die Wirtschaftskrise, in der vermehrt befristete Arbeitsverhältnisse angeboten wurden und die schwarz-gelbe Koalition, die die Regeln für Befristungen gelockert hat.

 

 

Bild: Cornelia Menichelli  / pixelio.deWann darf ein Arbeitsverhältnis befristet sein?

 

Der Arbeitgeber kann im Vertrag einen Grund für die Befristung angeben, muss das aber nicht tun. Ohne jeglichen Grund darf er das Arbeitsverhältnis auf zwei Jahre ansetzen, muss aber nicht für die gesamte Dauer abgeschlossen werden. In dem Fall gibt es auch die Möglichkeit, einen Kettenvertrag aufzusetzen, der in den zwei Jahren bis zu dreimal verlängert werden kann. Für Arbeitnehmer birgt diese Variante eine dreifache Unsicherheit.

 

Eine beliebte Form sind die Elternzeitvertretungen. Die Arbeitnehmer haben zwar ihren Job und verdienen Geld, doch werden daraus selten unbefristete Verträge. Die oder der Betroffene hat kein Recht, weitere befristete Verträge zu fordern. Das liegt dann im Ermessen des Arbeitgebers.

 

 

Sonderregelung für über 52-Jährige

 

Nach einer Vorgabe des Europäischen Gerichtshof wegen Verstoßes gegen das EU-Diskriminierungsgesetz, ist es Arbeitnehmern ab 52 Jahren möglich, bis zu fünf Jahren ohne Grund befristet beschäftigt zu werden. Dieser Fall tritt dann ein, wenn der Betroffene vor Beginn des Arbeitsverhältnisses vorher mindestens vier Monate ohne Arbeit war.

 

 

Wann ist eine Befristung unwirksam?

 

Bild: Thorben Wengert  / pixelio.deEntspricht der befristete Arbeitsvertrag nicht den Formvorschriften, ist dieser nicht wirksam. Außerdem kann eine Befristung, anders als bei einem unbefristeten Verhältnis - nicht mündlich zustande kommen. Wird dem Arbeitnehmer also mündlich gesagt, dass er die nächsten 12 Monate beschäftigt wird, kann das Arbeitsverhältnis unbegrenzt fortgesetzt werden, bis es gekündigt wird.

 

Arbeitgeber müssen, wenn sie die befristeten Anstellungen begründen, auch eine wasserdichte Erklärung dafür liefern. Zulässig sind beispielsweise Anstellungen für die Zeit der Entwicklung eines Projektes. Ist dieses abgeschlossen, läuft auch der Vertrag aus. Unzulässig sind dagegen Befristungen, die anhand von Konjunkturschwankungen begründet werden. In der Regel machen Unternehmen beim Aufsetzen eines befristeten Arbeitsvertrages mehr Fehler, als sie selbst tatsächlich merken. Häufig können durch kleine Änderungen in den Verlängerungen - z.B. dem Gehalt - aus befristeten Verträgen automatisch unbefristete Anstellungen werden.

 

Generell gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber, die Vertragsklauseln transparent zu halten und die Sachverhalte nach Möglichkeit prüfen zu lassen.

Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook