Radio7

Weihnachtsmärkte - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute

Radio 7 mit Michael Rot

mit Michael Rot

  • Stillness Of Heart - Lenny Kravitz


Weihnachtsmärkte

Bild: © gundolf / stock.xchng

Weihnachtsmärkte

 

Weihnachtskult und Traditionen


Die Weihnachtsmärkte der Region stehen in den Startlöchern. Der Duft von gebrannten Mandeln, Waffeln und Glühwein lockt jedes Jahr aufs Neue Millionen Besucher in die liebevoll geschmückten Budengassen. Hier eine Auswahl der großen und kleinen, sowie der ganz besonderen Weihnachtsmärkte.

Die Größten
 
Weihnachtsmarkt Stuttgart (28. November bis 23. Dezember 2012)
täglich von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr, sonntags von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Bild: © Matthias Bucks/pixelio.deWenn der Winter langsam Einzug hält, verwandelt sich baden-württembergs Landeshauptstadt in eine einzigartige Weihnachtsmarktstadt. Über 4.100 Quadratmeter umfasst die Standfläche, die sich auch dieses Jahr vom Neuen Schloss und Königsbau über den Schillerplatz mit Altem Schloss und Stiftskirche bis zum Marktplatz erstreckt. Die Markenzeichen der 280 Händler sind ohne Zweifel die aufwändig dekorierten Stände. Tipp für alle Unersättlichen: Wer von Glühwein und Co. noch nicht genug hat, kann an der Eisbahn am Schlossplatz täglich noch bis 23.00 Uhr den Abend ausklingen lassen. Mehr zu einem der prächtigsten Weihnachtsmärkte in ganz Europa gibt es hier.

 

Mainz (29. November bis 23. Dezember 2012)

Montags bis donnerstags 11.00 bis 20.30 Uhr, freitags bis samstags 11.00 bis 21.00 Uhr, sonntags 11.00 bis 20.30 Uhr


Jedes Jahr ein Lichtermeer, umrahmt von den bunten Renaissance-Fassaden der Mainzer Innenstadt, vor dem 1000-jährigem Dom St. Martin. Vor über 200 Jahren gab es hier den ersten "Nikolose Markt". Bei über hundert festlich geschmückten Ständen sollte jeder Besucher das passende Weihnachtsgeschenk finden. Und selbst wenn alle Einkäufe bereits erledigt sind, bietet der Mainzer Weihnachtsmarkt einige tolle Attraktionen rund um den Dom: Konzerte Märchenaufführungen und der beliebte Weihnachtskartendruck im Druckladen des Gutenberg-Museums. Kulinarischer Tipp: An der neun Meter hohen Spieluhr gibt es typische „Meenzer“ Spezialitäten, Produkte der Mainzer Winzer und den „Dombraten". Aktuelle Infos gibt's hier.

 

Ulm (26. November bis 22. Dezember 2012)

täglich von 10.00 bis 20.30 Uhr

 

Bild: © Petra Bork/pixelio.deDirekt vor dem höchsten Kirchturm der Welt, auf dem Münsterplatz, findet alle Jahre wieder einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte Deutschlands statt. Mit über 100 geschmückten Ständen lädt der Ulmer Weihnachtsmarkt zum gemütlichen Bummel und Weihnachtsgeschenke-Shopping nicht nur die Bewohner der Stadt ein. Für die musikalische Untermalung mit weihnachtlicher Musik sorgen vor allem Orgelkonzerte, die regelmäßig am Wochenende stattfinden. Tipp: Auch in diesem Jahr wird es wieder vier unterschiedliche Aktionswochen geben: Die Kunsthandwerk- und die Kulinarische Woche, sowie die Kinder- und die Konzertwoche. Nähere Informationen gibt es hier.

 

Frankfurt (26. November bis 23. Dezember 2012)
täglich von 10.00 bis 21.00 Uhr, sonntags von 11.00 bis 21.00 Uhr

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt lockt nicht ohne Grund jedes Jahr rund drei Millionen Besucher an. Die vielen aufwändig dekorierten Stände, die Kulissen vom Römerberg und dem Paulsplatz und der riesige Weihnachtsbaum mit 5.000 LEDs tragen einiges dazu bei. Touri-Tipp: Wer auf keinen Fall etwas verpassen möchte, kann sich dieses Jahr sogar einen Weihnachtsmarkt-Gästeführer buchen, damit die typischen Traditionen des Frankfurter Weihnachtsmarktes wie Apfelweinseife, Adler-Schlappen sowie gerippte Lichter auf keinen Fall übersehen werden! Mehr dazu gibt es auf den Internetseiten des Marktes.

 Die Besonderen

 

Esslingen (27. November bis 21.Dezember 2012)

täglich von 11.00 bis 20.30 Uhr

Bild: © ESTDer Esslinger Weihnachtsmarkt behauptet von sich, so erlebnisreich wie kein anderer in Deutschland zu sein. Womöglich hat er damit recht: Hier erleben die Besucher wie vor vielen hundert Jahren das Mittalter in der Weihnachtszeit kennen. Umrahmt von Fachwerkhäusern und romantischen Gassen bieten Händler in historischen Gewändern ihre Waren feil und Handwerker zeigen ihre alten Künste. Besondere Highlights in diesem Jahr sind die Falknervorführungen auf der Burg, ein mittelalterlicher Tanzabend sowie der traditionelle Fackelumzug zur Wintersonnenwende. Unser Tipp: Verpassen Sie nicht das tägliche feurige Tavernenspiel um 19.30 Uhr auf dem Hafenmarkt oder Rathausplatz. Mehr Informationen gibt es unter diesem Link.

Trier (26. November bis 23. Dezember 2012)
Montags bis mittwochs von 10.30 bis 20.30 Uhr, donnerstags bis samstags von 10.30 bis 21.30 Uhr, sonntags von 11.00 bis 20.30 Uhr

Auch der Trierer Hauptmarkt und der Dom bieten 2012 wieder eine malerische Kulisse für den traditionellen Weihnachtsmarkt. In 95 Holzhäuschen, die festlich dekoriert sind, werden weihnachtliche Waren von A wie Ausstecherle bis Z wie Zimtstangen angeboten. Zahlreiche regionaltypische Spezialitäten mischen ebenfalls ihre Wohlgerüche in das festliche Ambiente und locken den hungrigen Besucher. Tipp: Hier soll der weiße Glühwein am besten sein! Informationen hier.

Ludwigsburg (27. November bis 23. Dezember 2012)

täglich von 11.00 bis 21.00 Uhr


Bild:© pogobuschel/pixelio.deAuf dem barocken, von Arkaden gesäumten Marktplatz Ludwigsburgs werden die Wochen vor Weihnachten zum Wintertraum. Lichtertore spannen sich über den Dächern der 175 weihnachtlichen Buden, Engel breiten ihre großen glitzernden Flügel aus und die zwei barocken Kirchen erstrahlen im festlichen Glanz. Hinzu kommen der köstliche Geruch von Lebkuchen, Glühwein und Maronen und ein weihnachtliches Bühnenprogramm. Heißer Tipp: Trinken Sie in der Mitte vom Marktplatz eine heiße Oma (heiße Milch mit Eierlikör). Weitere Informationen gibt es hier.

Heidelberg (21. November bis 22. Dezember 2012)

täglich von 11.00 - 21.00 Uhr, samstags von 11.00 - 22.00 Uhr


In der Weihnachtszeit putzt sich die Touristenstadt ganz besonders schick heraus. Der riesige Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Bismarckplatz über den Anatomiegarten, Universitätsplatz, den Marktplatz über den Kornmarkt bis zum Karlsplatz. Insgesamt sind über 140 Ständen vor der romantischen Schlosskulisse zu bestaunen und zu begutachten. Und wer schon mal ein paar Weihnachtskalorien verbrennen möchte, hier unser Tipp für die ganz Sportlichen: bei "Christmas on Ice" – eine der schönsten Eisbahnen Deutschlands – kann man auf echtem Eis weihnachtliches Schlittschuhvergnügen erleben. Mehr dazu hier.

 Die Kleinen


Ettenheim (30. November 2012)

von 16.00 bis 22.00 Uhr

 

Bild: © Daniel Renner/pixelio.deDie Barockstadt verwandelt sich Jahr für Jahr für einen Tag in ein Lichtermeer. Die malerischen Straßen und Gassen und der zauberhafte Duft von Tannen, Glühwein und feinen Gewürzen laden die Besucher zum genießen ein. Das Gartenhäuschen im Prinzengarten wird traditionell mit vielen Lebkuchenplatten zum vermutlich größten Lebkuchenhaus Deutschlands verwandelt. Gegen einen geringen Betrag dürfen die Lebkuchen und Knabbereien sogar abgehängt und auch gleich vernascht werden. Unser Tipp: Nutzen Sie die vorweihnachtliche Shopping-Atmosphäre effektiv. Die Ladengeschäfte haben für Sie etxra lange geöffnet. Mehr zum Weihnachtsmarkt in Ettenheim finden Sie hier.

 

Radolfzell am Bodensee (06. bis 09. Dezember 2012) 

Donnerstag von 14.00 bis 20.00 Uhr, Freitag und Samstag 11.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag 11.00 bis 19 Uhr

 

Der Radolfzeller Christkindlemarkt findet alljährlich vom ersten Donnerstag im Dezember bis zum darauffolgenden Sonntag statt. In diesen Tagen erstrahlt der Marktplatz, der vom Münster, dem Österreichische Schlössle und dem Rathaus umrahmt wird, in einem Meer aus hunderten kleinen Lichterketten. Ausgewählte Kunsthandwerker bieten den Besuchern ihre Produkte an, die zum Teil an den Ständen direkt angefertigt werden. Ein Tipp für die Kleinen: Highlight wird auch in diesem Jahr wieder das nostalgische Kinderkarussell und der Stall mit den Schäfchen zum Anfassen und Streicheln sein. So lassen sich auch die Kleinen in Weihnachtsstimmung versetzen. Mehr dazu hier.

 

Münsingen (30. November bis 02. Dezember)

Freitag von 17.00 bis 21.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 21.00 Uhr, Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

 

Bild: © Sabine Nüsch/pixelio.deDer Münsinger Weihnachtsmarkt ist zwar klein, aber fein. Denn vieles ist auf dem "märchenhaften" Weihnachtsdorf in Münsingen zu sehen und auch zu kaufen: Praktisches, Nützliches, Schönes, Kulinarisches und vieles mehr. Die weihnachtlichen Düfte von Glühwein, gebrannten Mandeln und Lebkuchen verzaubern jedes Näschen. Zusätzlich sorgen die vertrauten Klänge von "Oh du Fröhliche", "Stille Nacht, heilige Nacht" und "Schneeglöckchen, Weißröckchen" für eine festliche Stimmung auf dem Platz vor dem neuen Rathaus. Unser Shopping-Tipp: Nutzen Sie das erste Adventswochenende bereits für Ihren Weihnachtsgeschenke-Bummel. Damit es vor dem Fest nicht allzu stressig wird. Nähere Informationen gibt es hier.

Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook