Radio7

Pure Lust nicht nur für Müller! - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute
  • Danza Kuduro - Lucenzo & Don Omar


Pure Lust nicht nur für Müller!

Bild: © Julia Becker

Trekken, Hiken, Wandern!

Unterwegs so weit es Schusters Rappen schaffen


Man kann es nennen, wie man will und es ist nicht nur des Müllers Lust – Gerade jetzt im Herbst zieht es viele in die bunte Wanderwelt hinaus.


Bild: © Julia BeckerDeutschland ist ein Paradies für stramme Waden. Gerade in unserem Teil des Landes bieten atemberaubende Landschaften aus Flachland, Bergen, Weinreben und Gebirgszügen alles, was das Herz begehrt: Der Schwarzwald lockt mit urwaldähnlichen Waldgebieten, urigen Dörfern und spektakulären Wasserfällen, Rheinland-Pfalz besticht mit vielen prämierten Wanderwegenetzen und die Schwäbische Alb bietet atemberaubenden Aussichten und tiefe Höhlen. Wir haben die drei Gebiete etwas genauer unter die Lupe genommen.


Top Trails of Germany


Viele Wanderwege in Rheinland-Pfalz zählen offiziell zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands. Den vom Verein Top Trails of Germany vergebenen gleichnamigen Titel tragen unter Anderem die Fernwanderwege Rheinsteig, Eifelsteig und der Saar-Hunsrück-Steig. Dazu locken der Lahnwanderweg und der RheinBurgenWeg – beide Pfälzer Prädikatsfernwege.


Rheinsteig und Lahnwanderweg


Bild: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbHWeit über die Grenzen ihrer Bundesländer hinaus sind die beiden Wanderwege Rheinsteig und der Lahnwanderweg bekannt.
Der 320 Kilometer lange Rheinsteig verläuft zwischen Bonn, Koblenz und Wiesbaden. Er stellt mit seinen Wäldern, Weinbergen und grandiosen Aussichten einerseits sowie mit schweißtreibenden Höhenunterschieden und schmalen Wegen andererseits das Balancegefühl und das Deo der Wanderer auf die Probe – eher ein umfangreiches Wandererlebnis für Fortgeschrittene.


Bild: © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbHUnd auch seine Fluß-Kollegin die Lahn zeigt sich in neuem Look. Seit diesem Herbst ist der Lahnwanderweg nämlich grenzenlos: Mit der Erweiterung von nordrhein-westfälischen und hessischen Wegabschnitten bringt die Lahn nun von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein die Sohlen zum Glühen.


Trend und Tradition: Schwäbische Alb


Die Schwäbische Alb punktet mit über 640 Kilometern Prädikatswanderwegen. Nicht umsonst wird der Schwäbische Albverein als ältester und mitgliederstarkster Wanderverein Europas gehandelt. Wandern auf der Schwäbischen Alb hat eben Tradition!


Bild: © Julia BeckerDieses Jahr besonders angesagt: Der Albsteig. Der ist zwar schon über hundert Jahre alt, aber trotzdem up to date, erst vor wenigen Wochen bekam er erneut eine Auszeichnung. Nach der Aufnahme bei den „Top Trails of Germany“ bekam der HW 1 zum zweiten Mal vom Deutschen Wanderverband das Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verliehen. Die Erlebnisroute garantiert neben geprüfter Wegequalität atemberaubende Panoramen und passiert beeindruckende Landschaften, stolze Burgen, Märchenschlösser, Wasserfälle und verwunschene Tropfsteinhöhlen. Infos gibt’s hier: http://www.schwaebischealb.de/


Der Dreifürstensteig


Bild: © Julia BeckerEbenfalls frisch eingeweiht und als Premiumweg zertifiziert ist der Dreifürstensteig bei Mössingen. Der Weg liegt am „Früchtetrauf“ und bietet seinen Bezwingern eine erlebnisreiche Tour. Die erklommenen Höhenmeter werden mit sagenhaften Aussichten auf die Burg Hohenzollern, den Mössinger Bergrutsch und bei klarem Wetter reicht der Blick auch bis in den Schwarzwald.

Apropos Schwarzwald!


Der ist bekanntlich ganz schön groß, und genau deswegen gibt es dort einiges zu erlaufen: Weinberge, die besonders im Herbst mit bunten Weinreben und leckeren Trauben locken, hohe Berge mit tollen Aussichten bis in die Schweiz und gigantischen Schluchten.


Schluchtensteig


Bild: © Bichler / SchluchtensteigAls Spitzenreiter unter den Wanderwegen wird hier der Schluchtensteig gehandelt. Seit kurzem gehört der 119 Kilometer lange Weg zu den „Top Trails of Germany“, letztes Jahr bekam er gar die Auszeichnung „Schönster Weitwanderweg 2011“. Er beginnt in Stühlingen und führt durch die tiefsten Schluchten und über die schönsten Aussichtspunkte im südlichen Schwarzwald in weitem Bogen quer durch den Naturpark Südschwarzwald. Insgesamt macht das: Sechs Etappen bis zum Schluchsee, neben Vesperbox und Wanderstock sollte man also noch ein bisschen Zeit und genügend Speicherplatz für die Digicam einpacken.


Auf dem Vulkan


Bild: © Julia BeckerVon den tiefen Schluchten zu bis zu 556 Meter hohen Vulkanbergen geht es beim Kaiserstuhlpfad. Er führt 22 Kilometer weit von Endingen im Norden bis nach Ihringen im Süden des Kaiserstuhls. Man erfährt hier, wie der Wein in die Flasche und zu seinen Promille kommt, noch dazu kann man die Kinderstube aus künstlich terrassierten Weinbergen und urwüchsigen Naturhängen live besichtigen. Die Aussicht reicht über den Rhein bis hin ins nahe Frankreich.


Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook