Radio7

Hot Red Lips - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute
  • I WILL NEVER LET YOU DOWN - RITA ORA


Hot Red Lips

Foto: stock.xchng / Lola Rodriguez

 

Lips on Fire

Rote Lippen soll man küssen

 

Nichts kleidet eine Frau so gut wie ein Lächeln – und damit es perfekt ist, muss der Kussmund stimmen. Und der Evergreen unter den Lippenstiften ist nun mal nach wie vor: Rot.

 

Bei der Wahl der Nuance kann man aber schon Einiges falsch machen, ganz zu schweigen vom Auftrag.  Hier gibt es ein paar Tipps und Tricks für den richtigen Look und ein lang anhaltendes Ergebnis.

Die Wahl der Farbe

Verschiedenen Typen stehen unterschiedliche Farben - Haut- und Haarfarbe sind entscheidend, um den Rot-Ton zu bestimmen, der den Typ am Besten unterstreicht.

Helle Haut – Helles Haar

Foto: stock.xchng / KanjepeWenn man eine helle, rosige Haut hat, die schnell Sonnenbrand bekommt und einen Blondschopf trägt, gehört man dem kühleren Typ an. Dementsprechend sollte man auch zu kühleren Tönen greifen. Kräftiges, reines und knalliges Rot, wie etwa Erdbeerrot, empfiehlt sich hier am meisten und sieht im Kontrast zur hellen Haut wunderbar selbstbewusst aus. Gelbstichige Töne, die ins orange gehen, und auch dunkle Farben, die einen schnell bleich aussehen lassen, sollte man dagegen vermeiden.

Helle Haut – Dunkles Haar
Foto: stock.xchng / Liz West
Wenn man eher ein südländischer Typ ist, der zwar relativ helle Haut aufweist, dazu aber dunkles Haar hat, darf man gerne zu kräftigen Beerenfarben greifen. Ein Rot, das einen Touch lila aufweist – im extremsten Fall knalliges Pink – passt hier sehr gut. Die Natur hat auch für diesen Typ ein schönes Beispiel kreiert, an denen man sich farblich orientieren kann: Himbeeren.

Helle Haut – Rotes Haar
Foto: stock.xchng / John Evans
Die Rotschöpfe dürfen die Regel für die hellhäutigen Blondinen außer Kraft setzen: Bei diesem Typ sind Orange-Töne gefragt, in etwa dem Ton einer Blutorange entsprechend. Sie unterstreichen die rote Haarfarbe schön ohne die Haut gelblich aussehen zu lassen. Zu diesen kräftigen Farben auf den Lippen und in den Haaren sollte man allerdings mit dem restlichen Make-Up sparsam sein, sonst ist es schnell too much.

Olivfarbene Haut – Dunkles Haar

Dieser Typ ist sozusagen der Rot-Allrounder. Alle kräftige Farben, von pink über orange bis hin zu knallrot passt hier jeder Rot-Ton. Foto: stock.xchng / Teodora VlaicuMag man es dezenter, kann man sowohl zu warmem Braun- als auch zu einem ins rosa gehenden Lachs-Rot greifen. Auch dunklere Rot-Töne kann man als dunklerer Typ tragen ohne gleich leichenblass auszusehen. Wer es also extravagant mag, kann gerne zu tiefrotem kirschfarbenen Lippenstift greifen. Achtung ist bei brauner Haut mit einem gelblichen Stich geboten – hier sollte man nicht zu Farben greifen, die auch noch Gelb enthalten und so diesen Unterton noch unterstreichen.


Red Lips Tutorial

1. Erst muss der Mund eingecremt werden, sodass die Lippen auch gepflegt sind – besonders bei farbigem Lippenstift, der sich gerne in rissigen Lippen festsetzt und dann unschön aussieht, ist dies wichtig.


2. Hat man Make-Up für sein Gesicht benutzt, sollte man nun auch ein wenig davon auf die Lippen geben, so hat man später eine präzise Kontur.


3. Nun sollte man den Mund noch abpudern, so hält der Lippenstift lange.


4. Beim nächsten Schritt nimmt man den Lipliner hinzu. Dieser sollte auf jeden Fall dieselbe Farbe haben, wie der Lippenstift, der später aufgetragen wird. Mit dem angespitzten Lipliner zieht man nun die Lippenkontur präzise nach. Dabei malt man am Besten von der Mitte nach außen – so ist es einfacher zwei identische Seiten zu zeichnen.


5. Die Lippen werden jetzt mit dem Lipliner ausgemalt – das macht den Halt der Farbe optimal.


6. An dieser Stelle kommt der Lippenstift ins Spiel. Man trägt ihn mit einem Lippeninsel über die Lipliner-Schicht auf.


7. Nun presst man die Lippen auf ein Kosmetiktuch, sodass die feuchte Konsistenz des Lippenstifts, die schnell verschmiert, herausgenommen wird und sich stattdessen die Farbpigmente gut festsetzen.


8. Als Finish trägt man noch mal eine Schicht des Lippenstifts auf – so sieht der Mund optimal pigmentiert und gleichzeitig nicht trocken, sondern gepflegt aus.


Nun ist man perfekt für den für den Klassiker unter den Beauty-Trends vorbereitet! Und nicht vergessen: Immer schön lächeln!

Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook