Radio7

How To Become A Zombie - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute
  • FADE OUT LINES - ALLE FARBEN - THE AVENER


How To Become A Zombie

Foto: kgreggain / stock.xchng

 

In acht Schritten zum Zombie

Verkleiden leicht gemacht


Entweder man macht es für sein Leben gern oder aber für kein Geld der Welt: Verkleiden. Nun rückt aber nicht nur die närrische Zeit der Kostümierung näher, sondern auch der schaurigste Tag des Jahres – es gibt also kein Entkommen vor Kettensägen-Mördern, Vampiren oder Mumien.


Und wer jetzt kein liebloses Kostüm von der Stange oder aber so wenig Geld wie möglich ausgeben möchte, der kann mit Hilfe dieser Anleitung Schritt für Schritt zum freaky Zombie werden!

 

 

Material:


-    Ein altes Shirt oder eine Bluse
-    Eine Schere und einige Laubblätter
-    Feuchtigkeitscreme für das Gesicht
-    Gesichts- oder Baby-Puder
-    Weiße Faschingsschminke oder helles Make-Up und Mehl
-    Schwarzer Lidschatten, am Besten matt
-    Lidschatten oder Lippenstift in einem roten oder beerenfarbenem Ton
-    Schwarzer Kajal - wer möchte, auch Wimperntusche
-    Einen feinzahnigen Kamm
-    Haarspray
-    Und für danach: Viel Make-Up-Entferner!

 


Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum 1. Lange Haare wegstecken, Gesicht und Hals eincremen und die Pflege einziehen lassen.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum

2. Mit Gesichts- oder hellem Baby-Puder das Gesicht mattieren.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum

3. Nun die weiße Faschings-Schminke zu Hand nehmen oder sich aus Make-Up und Mehl eine helle Schmink mischen. Diese trägt man nun mit einem angefeuchteten Schwämmchen oder Tuch auf das Gesicht und auf den Hals auf – ruhig ungleichmäßig und fleckig.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum4. Nun mit der roten Schminke die Augen grob umranden, gerne auch die Finger zum Auftragen benutzen. Wer möchte kann mit dem roten Lippenstift auch über die Zähne und das Innere der Lippen fahren, sodass sie wie blutverschmiert aussehen.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum5. Jetzt darf der schwarze Lidschatten ran: Er wird auch um das Auge aufgetragen und nach außen hin verteilt. Wenn man zu viel davon verwendet hat, kann man ruhig nochmal mit der roten Farbe nachschminken. Das innere Augenlid wird mit Kajal geschwärzt. Als Finish kommt bei den Ladys noch Wimperntusche drauf.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum
6. Die schwarzen Finger werden im restlichen Gesicht abgewischt, sodass ein fahler, schmutziger Effeckt entsteht. Die Wangenknochen kann man mit dem schwarzen Lidschatten noch betonen, so erhällt das Gesicht ein ausgemergeltes Aussehen.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum 
7. Nun nimmt man den Kamm zur Hand und tupiert wild die Haare. Zum Fixieren Haarspray benutzen. Die Blätter werden in die buschigen Haare geklemmt.

 

Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum

8. Das alte Shirt wird nun ruiniert: Einfach Risse hineinschneiden und gerne auch mit dem schwarzen und roten Lidschatten schmutzig machen.

Fertig ist der Zombie-Look!


Foto: Vivian Schneider / Petra Xayaphoum
 

 

Remember: Am Ende der Party nicht gleich ins Bett fallen, sondern sich die 5 Minuten nehmen und mit einer großen Menge an Make-Up-Entferner die ganze Schminke abnehmen und danach das Gesicht gut eincremen.

So bleibt die Haut gesund und gepflegt!


Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook