Radio7

Der tickende Tick! - Radio 7

Das Gute von gestern mit dem Besten von heute

Radio 7 mit Sebastian Pauls

mit Sebastian Pauls

  • Verlorene Kinder - Radio Doria


Der tickende Tick!

Foto: CC-A James Bond UK@flickr.com

 

Der tickende Tick

Es ist wohl das einzige Accessoire, das nicht nur hübsch aussieht, sondern auch eine große Funktion in sich trägt – die Armbanduhr.

Dennoch gibt es durchaus noch Personen, die sich über das passende Uhren-Modell keine Gedanken machen müssen, da sie erst gar keine tragen.

Für alle anderen gilt die Armbanduhr als festes Statussymbol und weniger als Funktionsinstrument. Dabei muss es ja nicht immer die protzige, steinbesetzte Uhr sein.

Zeit ist Geld

Ein gutes Schnäppchen macht man mit Kleidern oder Taschen, jedoch oft nicht mit der Armbanduhr. Da darf es gerne mal teurer als sonst sein. Warum? Weil eine schicke Armbanduhr ein schlichtes Outfit sofort hoch stufen kann.

 

Ob beim Mann oder bei der Frau: Eine legere Jeans, ein weißes Shirt und dazu eine funkelnde Uhr am Handgelenk bilden einen völlig neuen Look.

Anders herum funktioniert es auch: Wer sich im normalen Alltagsdress eher elegant und fein hält, kann durchaus eine verspieltere Uhr auswählen. Besonders im Trend sind Uhren im zarten Roségold, die mittlerweile von fast allen Herstellern angeboten werden.

 

Das Roségold hat zwar einen ganz speziellen Glanz, passt sich dennoch wie Silber und Gold auch ziemlich gut jedem beliebigen Outfit an.

Die sportlichere Variante ist nicht nur unübersehbar, sondern auch auf dem ersten Blick schwer kombinierbar. Der neue Hype dreht sich um die ganz bunten Exemplare unter den Zeitanzeigern.

 

Krasse Neonfarben – egal, ob Pink, Grün oder grelles Gelb – Hauptsache schön auffällig und in modernem Plastik präsentiert sich der neue Handgelenkschmuck in diesem Jahr.

 

Anfangs nur bei den absoluten Hipstern gesichtet, gehört die „Bunte“ jetzt schon fest zum Repertoire eines jeden Uhrenträgers.

Goldige Zeiten

Es ist nicht alles Gold, was glänzt – von wegen! In diesem Fall kann man gerne auch zu einem altbewährten Highlight greifen: Die goldene Armbanduhr.

Diese Uhr ist wirklich „timeless“.

Nicht umsonst sind goldene Uhren wieder im Kommen, denn sie sind nicht nur etwas für Retro-Fanatiker, sondern auch für klassische Stil-Brecher wie Superstar Rihanna.

 

In ihrem Video-Clip zu ihrem Superhit „Take a bow“ ist ihr Fabel zu goldenen Uhren kaum zu übersehen. Und es ist nicht irgendeine:

Die Luxus-Uhr „The Piaget Polo“, die 1979 von einer schweizer Uhrmacherei herausgebracht wurde, ist fast schon Mittelpunkt in Rihannas Musikvideo.

Im sehr dunkel gehaltenen Clip erscheint die goldene Piaget Polo in besonderem Glanz, denn in Verbindung mit schwarz erhält alles Goldene den richtigen Effekt. Das gilt ebenfalls für das eigene Outfit am Körper.

Neben schwarz, ist weiß ein weiterer Favorit, der sich stilvoll mit Gold-Uhren kombinieren lässt.

Der tickende Tick

Für so manche Stars sind die teuren Edelstücke um das Handgelenk zu einem wahren Sammelspaß geworden. Ob George Clooney, Nicole Kidman oder Brad Pitt – sie alle tragen die wohl berühmteste Uhr der Welt:

 

Die Rede ist von der hochwertigen Rolex. Keine andere Uhr wird öfter kopiert und ist beliebter bei den Stars & Sternchen und bei jedem, der etwas auf sich hält. Der Preis für die Schweizer Uhr liegt im Schnitt bei 5.000 € bis 50.000 €.

Ticken die noch richtig?

Die beachtlichen Preise schrecken eventuell von einem Kauf einer Rolex ab, sind aber neben der RM 056 „Felipe Massa Sapphire“ von Richard Mille fast schon lächerlich. Denn die ist mit 1.240.000 € die teuerste Uhr der Welt!


Der Zeitmesser, dessen Gehäuse komplett aus Saphirglas besteht, ist nicht ohne Grund auf weltweit fünf Exemplare limitiert.


Von der RM 056 „Felipe Massa Sapphire“ zu dem absolut erschwinglichen Must-Have unter den Fahion-Uhren: Die neue „alte“ Casio Collection.

Casio lässt mit einer Neuauflage seiner Klassik-Kollektion die Digitaluhren der 70er Jahre wieder aufleben. In coolem Edelstahl wie auch im schwarzen Resin-Look eignen sich die Kult-Uhren erstklassig zur Sportjacke wie auch zum schnittigen Blazer-Aufzug.


Wer sie noch keine zugelegt hat, sollte sich schnell eine der schicken tickenden Uhren besorgen, denn in diesem Jahr ziehen alle Blicke auf das Handgelenk.

...Die Zeit läuft…

Kommentare

fbloginbar
Radio 7 Webradio
Radio 7 Playlist
Mail ins Studio senden
Mediathek
Service
Facebook